E-MTB

E-MTB


Raue Schotterpisten? Kein Problem! Unsere E-Mountainbikes sind die perfekte Lösung, wenn es mal nicht nur durch den üblichen Straßenverkehr gehen soll. Robustheit und Kraft sind die Eigenschaften, die unsere E-MTBs am zutreffendsten beschreiben und sich auch entsprechend im Design niederschlagen.
7 Artikel

E-Mountainbikes – Fahrrad ohne Limit

Für Menschen, die das Abenteuer lieben und auch gerne mal ab der Straße unterwegs sind, ist das Mountainbike seit über vier Jahrzehnten das perfekte Fahrrad. Egal ob es zu einem steilen Anstieg kommt oder der Untergrund aus groben Steinen besteht, das MTB ist immer die richtige Wahl. Die einzige Ausrede, die hier lange galt, war „ich kann nicht mehr“, allerdings ist diese seid der Technologie einer elektronischen Unterstützung auch hinfällig. Wo sonst kapituliert werden musste, hilft jetzt ein Elektroantrieb, um das E-Mountainbike über jeden Berg zu bringen. Kurz, das Fahrvergnügen steigt und die Touren kennen kein Limit.

Was versteht man unter einem E-Bike?

Unter einem E-Bike versteht man ein weitestgehend normales Fahrrad, was durch einen Elektromotor angetrieben wird. Die dafür benötigte Energie wird durch einen leistungsfähigen Akku zur Verfügung gestellt. Das gilt vom E-Mountainbike bis zum E-Cruiser bei allen Varianten gleich. Der Begriff E-Bike lässt sich zudem noch in Pedelec und S-Pedelec gliedern. Das Pedelec unterstützt den tretenden Fahrer bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Ein S-Pedelec besitzt in der Regel die Möglichkeit, das E-Bike auch ohne Treten anzutreiben. Außerdem ist eine Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h möglich.

Pedelecs, S-Pedelecs – wo liegen die Unterschiede?

In der folgenden Tabelle werden die wichtigsten Unterschiede eines Pedelecs und eines S-Pedelecs aufgezeigt:

Pedelecs

S-Pedelecs


Fahrtmodi

Unterstützung bis 25 km/h

Unterstützung bis 45 km/h


Motorenleistung

bis 250 Watt

bis 500 Watt


gesetzlicher Status

Fahrrad

Kleinkraftrad


gesetzliche Zusatz-Voraussetzungen

keine

Betriebserlaubnis, Haftpflichtversicherung, Mofa-Führerschein, Schutzhelm


gesetzliche Einschränkungen

wie normales Fahrrad

nur auf Wegen, die für Kraftfahrzeuge freigegeben sind


 

Aufgrund der hohen gesetzlichen Auflagen, bei der Nutzung eines S-Pedelecs, haben wir als die Leon Cycle GmbH bis heute entschieden, uns auf die Pedelecs als E-Bike Variante zu konzentrieren. Trotzdem bieten wir in den Kategorien E-Mountainbike, E-Trekkingbike, E-Citybike, E-Klapprad und E-Cruiser eine große Auswahl und für jeden das richtige.

E-Mountainbikes – Die volle Elektromobilität

Eine häufig aufkommende Frage ist, was ein E-Mountainbike, E-MTB oder Pedelec MTB eigentlich genau ausmacht. Dabei ist generell auf drei Merkmale gegenüber einem herkömmlichen, unmotorisierten Mountainbike zu achten

··     mehr Power

·       größerer Robustheit

·       höheres Gewicht


Diese drei genannten Unterschiede resultieren aus der verbauten Elektronik, welche aus den Hauptbestandteilen Motor, Akku, Display und Controller besteht. Der Motor sorgt dabei für die nötige Power, welche benötigt wird, um Anstiege oder längere Strecken zu meistern. Diese freigesetzte Kraft, verlangt von den Herstellern, dass auch Rahmen und Design für eine höhere Robustheit des E-MTBs ausgelegt sind. Zählt man diese beiden Merkmale zusammen, ergibt sich das logischerweise höhere Gewicht eines E-Mountainbikes.

E-MTB Fully – Kein Berg zu hoch

Der Begriff Fully Mountainbike, ergibt sich aus einer Vollfederug des Fahrrads. Heißt es gibt nicht nur eine Federung an der Frontgabel, sondern auch am Heck. Diese Variante des Mountainbikes findet weitere Vorteile in der Motorisierung. Grund dafür ist, dass es normalerweise zu einem Verlust der Kraftübertragung durch die Federung am Heck gibt. Der Elektromotor hilft dieses Problem zu überwinden und unterstützt den Fahrer beim Erklimmen von Bergen.

Hardtail-Mountainbike – Der Alleskönner

Als ein Hardtrail-Mountainbike, versteht man Modelle, welche vorne eine Federgabel und hinten ein starres Heck besitzen. Wie auch bei herkömmlichen Hardtrail-Mountainbikes, bleibt auch mit Elektromotor die Kraftübertragung optimal. Diese Art von E-Mountainbike eignet sich für fast alle Art von Touren, ob Offroad oder zum Pendeln. So kommt der Spaß auf geteerten Straßen aber auch auf mittlerem Gelände nicht zu kurz.

Einsatzmöglichkeiten für Ihr E-Mountainbike

Allgemein lässt sich sagen, dass sich E-Mountainbike für jeden Bereich des Fahrens eignen. Durch den Motor fahren Sie problemlos durch den Wald oder auf den nächsten Berg. Außerdem macht es das E-MTB möglich, dass auch untrainierte Biker, anspruchsvolle Touren bewältigen können.

Durch den zuschaltbaren Motor kann man sich die Kraft genau einteilen. So fährt man beispielsweise bis zum Anstieg ohne Unterstützung und schaltet diese bei Beginn des Hügels bequem dazu.

Was ist das Richtige?

Entscheidet man sich somit für ein E-Mountainbike, so hat man die Qual der Wahl. Im wesentlichen bieten wir 5 verschiedene Modelle, welche für jede Verwendung perfekt geeignet sind. Hier ein Ausblick auf die Auswahl:

·       NCM Prague – Das Einsteiger E-MTB

·       NCM Moscow – Unser Bestseller

·       NCM Moscow Plus – Top Preis-Leistung

·       Matra I-Force Play– Überzeugung durch Mittelmotor

·       Matra I-Force Shock – Das Mountainbike Fully für jede Steigung

 

Bitte achten Sie bei der Auswahl auf die Rahmenhöhe, Reifengröße aber auch auf die verbaute elektronische Leistungsfähigkeit. Der Focus sollte auf Motor und Akku liegen.

 

Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de