News

Frühjahrscheck

15.02.2021 13:17
Image

 

Der Frühling naht

 

Ein Blick auf den Kalender reicht und schon hat man die Bestätigung für das, was auch die vergangenen sonnigen Tage ahnen ließen.

 

Auch wenn die Sonnenstrahlen der letzten Tage den Frühling noch nicht endgültig einläuten, hört man ihn förmlich schon kommen. Abgesehen von den hartgesottenen Winterbikern ist es also für die meisten wieder Zeit, das geliebte Zweirad aus dem Keller zu holen, den Staub abzuklopfen und sich auf den Sattel des schmerzlich vermissten Drahtesels zu schwingen.

 

Wenn die Fahrradsaison aber nicht enden soll, bevor sie so richtig beginnt, sollte man schon etwas mehr tun als den Staub abzuklopfen. Hier ist unser Leon Cycle Frühjahrscheck.

 

Nach Überwinterung im kalten Keller, in der Garage oder einem anderen Stellplatz, lechzt das Fahrrad nach Zuneigung. Diese erfolgt bestenfalls in Form von intensiver Pflege. 

Wir empfehlen den Fahrrad-Frühjahrscheck bei einem Fachhändler oder einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen, da die Möglichkeit einer Dejustierung der Bremsen oder Gangschaltung bestehen könnte.

 

Diese Schritte helfen, um unbesorgt in die Saison zu starten:


TEIL 1

1. Bremse einstellen

Die Bremsen lassen sich durch Schrauben am Bremshebel und Inbusschrauben am Bremssattel justieren. Hierbei lässt sich die Spannung des Bremsseils/Bowdenzugs und die des Bremshebels nach Bedarf einstellen.

Image
 
Image

2. Schalwerk überprüfen

Die Gangschaltung lässt sich durch die Inbusschrauben am Schaltwerk justieren. 

 

3. Sattel einstellen

Mit Hilfe des Schnellspanners lässt sich der Sattel in die richtige Position bringen. Dazu sollte das rechte Pedal zunächst nach unten gestellt werden. Die richtige Sitzhöhe ist dann erreicht, die rechte Ferse das Pedal gerade noch berührt. Außerdem ist zu bedenken, dass die Sattelstütze keinesfalls bis über die Markierung hinaus aus dem Sattelrohr gezogen werden sollte.

Image
 

Image

4. Speiche nachziehen

Zum Nachziehen der Speichen benötigt man einen Speichenschlüssel oder auch Nippelspanner, dieser wird am Speichennippel angesetzt und um eine viertel Umdrehung im Uhrzeigersinn gedreht.

Image

4.1 Luftdruck kontrollieren

Wenn man sich schon mit den Rädern befasst, bietet es sich an im gleichen Atemzug den Luftdruck zu kontrollieren und gegebenenfalls die Reifen aufzupumpen. Den vom Hersteller empfohlenen Reifendruck findet man in der Regel auf dem Mantel.

 

Image

5. Kette reinigen und fetten

Zunächst gilt es die Kette von Schmutz und altem Fett zu befreien. Dazu sollte man zu den klassischen Mitteln greifen. Mit einem Eimer Wasser, einem Lappen und Kettenreiniger ist man dazu perfekt ausgestattet. Auf die Verwendung eines Hochdruckreinigers sollte man zwingend verzichten.

Zum Fetten trägt man das Fett/Öl ob in Tropfen oder als Spray auf jedes Glied der Kette auf und setzt diese dabei in Bewegung. Dabei ist darauf zu achten das Verschmieren der Bremsscheibe und des Bremssattels zu vermeiden.

Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de